Food

Aufwärmender Vitaminkick

Ich liebe es Tee zu trinken. Fast täglich trinke ich meine 1-2 Liter Pfefferminztee, dafür bin ich aber auch keine Kaffeetrinkerin. Meine Teeauswahl ist riesig, überall muss eine neue Sorte gekauft und ausprobiert werden, aber auch einen Tee selbst zu mischen bereitet mir sehr viel Freude.

Man kann Tee nicht nur aus getrockneten Kräutern, Blüten und Früchten herstellen, sondern auch frisch gepresste Früchte super dafür verwenden. Der ausgefallenste Tee, den ich je getrunken habe, der hatte Gummibärchen mit in der Tasse schwimmen, welche den Tee gleich ein süßes Aroma verleit haben. 😀

Bei diesem grauen und kalten Herbstwetter sind Vitamine sehr wichtig, damit man gar nicht erst krank wird. Wenn man es aber dann doch schon geworden ist, kann ein Tee manchmal wahre Wunder bewirken.

Zitronen-Ingwer Tee

 
 

Die Zitrone(Citrus limon):
Nicht nur sauer, sie regt auch den Appetit an und hilft einer Abwehrschwäche entgegen. Antibakteriell, belebend, schleimlösend, blutreinigend…das sind nur einige positive Eigenschaften der Zitrone. Sie ist eine absolute Vitamin C Bombe , nicht nur der Saft, sondern auch die Schale lassen sich prima verwerten. 
 
Der Ingwer(Zingiber officinale):
Er ist scharf, lindert Schmerzen und hilft gegen Übelkeit. Der Ingwer besteht aus 160 verschiedene Inhaltsstoffen, darunter Eisen, Kalzium, Vitamin B6 und viele anderen. Auch in der Küche spielt Ingwer eine wichtige Rolle, vor allem in Currys ist er sehr beliebt.
 
 
Für 2 Tassen:
Folgende Zutaten werden benötigt:
2 Zitronen, Bio
500ml Wasser
2-3 EL Zucker (je wie süß man den Tee haben möchte)
Ingwer, ca. daumengroßes Stück
 
Außerdem:
Wasserkocher/ Topf
 
Zubereitung:
Die Zitronen in einer Zitruspresse auspressen. Zitronensaft und Zucker in die Teekanne geben. Den Ingwer schälen und ihn auch in die Teekanne geben. Das Wasser aufkochen, in die Teekanne gießen und alles ca. 12 Minuten ziehen lassen. Den Tee in der Kanne mit einem Löffel umrühren, damit kein Zucker am Boden kleben bleibt und sich gut im Tee verteilt, und dann den Tee in die Tassen zum Servieren gießen.
 
Die ausgepressten Zitronen müssen nicht in den Abfall wandern, sondern lassen sich noch super verwenden. Die Schale kann mit einem Messer vorsichtig abgeschnitten und z.B. zum Backen verwendet werden. Auch eignen sie sich super zum Putzen des Herdes, der Spüle oder der Arbeitsfläche. Für einen tollen Glanz und frischen Duft sorgen sie in der Spülmaschine.
 
Ich wünsche euch einen wundervollen, entspannten Teegenuss!
 
Alle Links zu Amazon sind Affiliatelinks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*