Do it yourself

Selbstgemacht -Badebomben wie von Lush

Print Friendly

Badebomben oder Badekugeln sind eine sehr tolle Geschenkidee. Da sie im Handel, zum Beispiel bei Lush, nicht gerade richtig preiswert sind, möchte ich euch zeigen, wie ihr sie selber herstellen könnt. Eurer Kreativität könnt ihr dabei so richtig schön freien Lauf lassen.

Im Grunde benötigt ihr nur 4 Basis-Zutaten. Der Rest wie Farbe, Duft oder Extras ist ganz frei wählbar. Bei dieser „Bastelei“ können groß und klein mithelfen.

Badebomben / Badekugeln (vegan)

img_5409


Für 5-12 Badebomben, je nach Größe.
Folgende Zutaten werden verwendet:
200 g Natron
100 g Stärke, z.B. Maisstärke
100 g Zitronensäure
60 g Öl, nach Wahl

Außerdem:
Rosenblüten, getrocknet
Rote Kosmetik- oder Lebensmittelfarbe
Kosmetischer Vanilleduft/Duftöl
Kugelformer

Zubereitung:

Als erstes die trockenen Zutaten verrühren. Nun vorsichtig das Öl unterrühren.
Wer möchte kann nun die Basis-Masse beduften und einfärben. Wie ich es gemacht habe könnt ihr oben im Video sehen. Nun entweder immer etwas von der Masse abnehmen und in den Händen zu einer Kugel formen/rollen. Oder mit Hilfsmittel, wie einen Kugelformer, arbeiten.

Die Badebomben/Badekugeln müssen nun 1-2 Tage durchtrocknen, damit sie schön fest sind und nicht kaputt gehen.
Anschließend kann man sie verwenden oder verpacken und verschenken.
Bitte lagert sie trocken, damit sie euch lange eine Freude bereiten können. Einmal nass geworden sprudeln sie los. 🙂

Ihr könnt die Masse auch in Pralinenformen (aus Silikon) geben und diesen trocknen lassen.
Außerdem eignen sich sehr gut Badeöle zum Einfärben und Beduften. Diese bekommt man in kleinen Mengen schon günstig in der Drogerie.

img_5404 img_5400

Amazon-Links sind Affiliate-Links.

Melde dich zum Newsletter an!

Ich selbst hasse Spam, daher wird dir auch keine zugeschickt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*