Review

Kochworkshop Joya -mit Marie-Louise Schweitzer

Wenn ich ein Lebensmittel wär, dann wäre ich garantiert ein griechischer Joghurt. 😀 Passt einfach perfekt zu mir. Wie ihr wisst bin ich sozusagen Teilzeit-Veganer, ich esse sehr gerne vegan, aber halt nicht immer (außer ich befinde mich mitten in der orthodoxen Fastenzeit). Auf Joghurt zu verzichten fällt mir schwer, da ich kein großer Soja-Joghurtfan… Weiterlesen… Kochworkshop Joya -mit Marie-Louise Schweitzer

Food, Review

Zitronen-Holunderblüten-Tiramisu / Kochgarage (Rezension)

Bei uns läuft nicht oft der Fernseher, aber wenn er mal eingeschalten ist, dann spielt es bei  uns  meistens Kochsendungen. Seit einigen Jahren verfolgen wir auch sehr gerne “The Taste”.  Wir fiebern meistens mit den Kandidaten mit und lernen zusätzlich neue Kreationen kennen…. Die Kochgarage (Rezension)  

Food, Review

Thermomix-Thursday #32 -So genießt Österreich

Ich lebe nun vier Jahre in Österreich, in der Zeit habe ich schon sehr viele Köstlichkeiten kennengelernt. Am meisten haben es mir die Mehlspeisen angetan. Soooo lecker. 🙂 Es freut mich sehr, dass Thermomix (Vorwerk) nun ein Kochbuch mit österreichischen Rezepten raus gebracht hat. Am besten kenne ich mich in der griechischen und orientalischen Küche… Weiterlesen… Thermomix-Thursday #32 -So genießt Österreich

Review

Burger für die ganze Familie

Wenn mein Mann eine Comicfigur verkörpern müsste, wäre er eindeutig J. Wellington Wimpy.  Wimpy ist eine burgeressende Nebenfigur, aus der Zeichentrickserie  “Popeye der Seemann”.  Egal wie gut oder schlecht die Geschichte verläuft, solange genug Burger in Wimpy’s Umkreis existieren, ist der Tag gerettet. So ähnlich geht es meinem Mann. Egal wie traurig  er ist, wie sauer er sein kann, wenn man ihn einen Burger anbietet, sagt er niemals Nein. Das  Vorteilhafte an meinem Mann ist, dass er alle (auch vegetarische und vegane) Arten von Burger  verspeißt. Er mag nämlich die Saucen die das Leibchen ummanteln. Bevor er mich kennegelernt hat,   ernährte sich mein Mann täglich von diesen Kalorienbomben. Leider waren die meisten aus Fastfood    Ketten und wie man weiß, ist solches ein Essen auf Dauer nicht unbedingt das Vorteilhafteste/Gesundeste, zusätzlich ist es schlecht für die Brieftasche. Ich werde den Tag nie  vergessen, als ich zum ersten Mal für meinen Mann selbstgemachte Burger zubereitete. Er hatte  riesige Augen und schaute mir aufmerksam zu, wie ich jeden Handriff machte, um später auf Arbeit  sich selbst welche zu machen. Mittlerweile kann mein Mann mit geschlossenen Augen Burger  herstellen.