Food

Chiftelute de dovlecei I rumänische Zucchini-Taler mit Feta

Print Friendly, PDF & Email

Chiftelute de dovlecei (also rumänisch für Zucchini-Taler) sind wiedermal der Beweis, wie ähnlich sich die rumänische und griechische Küche sind. Um das noch zu Unterstreichen bereite ich sie gerne mit Feta zu. Wenn man es allerdings nur rumänisch zubereiten möchte, kann man zu Brânză de burduf greifen. Oder aber auch zu Brânză de oaie.

Ihr habt es sicher schon mitbekommen, heute wird mal wieder vegetarisch gekocht. Momentan vertrage ich komischerweise vegetarische Speisen wieder etwas besser. Ich weiß zwar schon, dass es nicht von Dauer sein wird, aber die Zeit möchte ich wenigstens etwas ausnutzen. 🙂 Was selbstverständlich nicht heißt, dass ihr in den nächsten Tagen davon überschüttet werdet. Außer ihr solltet mir auf Instagram folgen. 😀

Chiftelute de dovlecei (vegetarisch)

Als Beilage für 4 Portionen.
Folgende Zutaten werden benötigt:
500 g Zucchini
1 EL Dille, frisch oder TK
1 EL Petersilie, frisch oder TK
1 Ei
1 EL Mehl
3 EL Semmelbrösel
1 Jungzwiebel
1-2 Knoblauchzehen
100 g Feta/ Brânză de oaie
(Meer-)Salz
Pfeffer

Außerdem:
neutrales Öl
einige Semmelbrösel
Pfanne
Reibe

Zubereitung:

Jungzwiebel und Knoblauch säubern. Beides kleinschneiden.

Die Zucchini waschen, Anfang und Ende abschneiden und der Länge nach halbieren. Mit einem Löffel das Kerngehäuse herauslösen. Das Kerngehäuse wird nicht mehr benötigt. Die Zucchini reiben, anschließend etwas Flüssigkeit aus ihnen herausdrücken und sie in eine Schüssel geben.

Die restlichen Zutaten hinzugeben. Zu einem Teig verarbeiten, welcher sich formen lässt. Eventuell etwas mehr Mehl hinzugeben, je nachdem wie viel Flüssigkeit die Zucchini noch hatte.

Aus dem Teig Bällchen oder Taler formen. Diese in Semmelbrösel wenden und auf ein Brett legen. Für 1 Stunde in den Kühlschrank zum Ruhen geben.

Öl in eine Pfanne geben und dieses erhitzen. Die Bällchen/Taler für 2-3 Minuten beidseitig goldbraun anbraten.

Anschließend auf etwas Küchenpapier legen um das Überschüssige Öl zu entfernen.

Kalt oder warm servieren. Als Beilage ideal oder einfach zu etwas Joghurt.

Amazon-Links sind Affiliate-Links.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*