Kartoffel-Gulasch mit Champignons | One Pot Gericht

Print Friendly

Aufwärmend, köstlich und gut zu essen. Das Kartoffel-Gulasch mit Champignons benötigt nicht viele Zutaten und ist sehr einfach zu kochen. Reste, die übrig bleiben, lassen sich am nächsten Tag gut aufessen.

Manche frieren Kartoffelgerichte auch ein, ich bin allerdings kein Fan davon. Ich finde die Kartoffel entwickelt dann einen nicht so schönen Geschmack. Da das Gulasch so schnell gekocht ist, dass man es ganz spontan zubereiten kann.

Kartoffel-Gulasch mit Champignons (vegan)

Das Rezept ist übrigens ein One Pot Rezept, was heißt, dass es komplett in einem Topf zubereitet wird. Wie die meisten Eintöpfte und Gulasch.

Für 4 Personen.
Folgende Zutaten werden benötigt:
2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
1 EL getrockneter Majoran
1 Lorbeerblatt
1 TL Kümmel, gemahlen
3 EL neutrales Öl
1 TL Tomatenmark
etwas (Meer-)Salz
2-3 Prisen Pfeffer
1 TL Paprikapulver, geräuchert
1 Kg Kartoffeln
400 g Champignons
1/2 TL Apfelessig
1,5 Liter Gemüsebrühe

Außerdem:
großen Topf

Zubereitung:

Die Kartoffeln schälen und in kleinere Stücke schneiden. Nach dem Schälen müsstet ihr um die 800 g Kartoffeln übrig haben.

Zwiebel und Knoblauch abziehen und in kleine Stücke Schneiden. Das Öl in einen Topf geben und die Zwiebel drin andünsten. Den Knoblauch hinzugeben und kurz mitdünsten lassen. Majoran, Lorbeer, Kümmel und Tomatenmark unterrühren. Mit der Gemüsebrühe ablöschen und alles aufkochen lassen. Salzen und pfeffern, die Kartoffelstücke hineingeben und umrühren. Sobald das Kartoffelgulasch kocht die Temperatur reduzieren und es für 25 Miuten sanft köcheln lassen.

In der Zwischenzeit die Champignong putzen, säubern und in Scheiben schneiden.

Das Gulasch nochmal mit Salz, Pfeffer, Apfelessig und etwas Tomatenmark abschmecken. Die Champignons einrühren, den Herd ausstellen und das Gulasch noch für 2-3 Minuten auf dem Herd stehen lassen.

In Suppenteller oder Schüsseln servieren und noch warm genießen.
Dazu passen Laugenstangerl und Semmeln gut.

Amazon-Links sind Affiliate-Links.

Melde dich zum Newsletter an!

Ich selbst hasse Spam, daher wird dir auch keine zugeschickt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*