Lifestyle

Spenden leicht gemacht -für jedermann

Print Friendly, PDF & Email

Ende des Monats ist das Geld knappt, manchmal auch schon in der Mitte, weil die Waschmaschine der Meinung war nicht mehr richtig abpumpen zu wollen und ein Fachmann kommen musste oder weil man sich einfach im Monatsbudget verkalkuliert hat. Mal wieder hier zu viel eingekauft, dann das paar Schuhe schnell mitgenommen, immerhin war es im Angebot und nur noch einmal in meiner Größe da. Die Logopädie und andere Förderungen der Kinder, hier ein Geburtstag, da eine Feierlichkeit. Fakt ist, dass Geld lässt sich viel leichter und einfacher ausgeben, als es verdient ist.

Jetzt zur Weihnachtszeit kommen wieder von allen Seiten Spendenaufrufe. Überall wird Hilfe benötigt, die sehr oft aus Spendenfonds finanziert wird.

Wir haben wenig, sehr wenig, sind froh, wenn wir am Monatsende etwas für die Urlaubskasse übrig haben. In der Urlaubskasse herrscht keine Partystimmung. Im Urlaub waren wir die letzten vier Jahre nicht. Wir haben es noch nicht mal hinbekommen unsere Flitterwochen (wir hatten am 22.02.12 geheiratet) zu verbringen. Aber das ist uns nicht so wichtig. Wir versuchen zu helfen wo wir können. Mein Mann arbeitet in einem sozial-pädagogischen Beruf und da bekommt man einen Blick fürs Wesentliche. Wir haben wenig, aber mehr als viele andere.

Für alle, die gerne helfen möchten, es aber Finanziell nicht schaffen würden, habe ich vielleicht ein paar interessante Spendenaktionen.

Stöpsel sammeln für den guten Zweck
 
 
Seit August beteilige ich mich aktiv an dieser Aktion.
Stöpsel zu sammeln tut nicht weh, denn diese würden sonst nur
verworfen werden. Gesammelt werden nicht nur Stöpsel, sondern
allgemein Plastikverschlüsse jeglicher Art. Von Kosmetikflaschen,
Tomatenmarktuben und einigen anderen.
Wo ihr die Verschlüsse abgeben und weitere Informationen
erhalten könnt? All das und vieles mehr könnt ihr auf der
offiziellen (Sammel-)Seite nachlesen
Die Plastikverschlüsse werden nach der Abgabe eingeschmolzen und zu Granulat
hergestellt. Pro Tonne davon gehen 260€ an hilfebedürftige Familien/Kinder.
Das Spendengeld wird für Operationen, Therapien und andere anfällige Kosten
verwendet. Für wem Spenden gesammelt werden sieht man auf der Webseite,
mit Steckbrief zu jedem Kind.
Backgeschichten
 
Seit 2010 ist Dr. Oetker Hauspate im SOS Kinderdorf Moosburg.
Dr. Oetker hilft nicht nur im Hintergrund mit, sondern setzen sich aktiv ein.
Schränke werden renoviert, Kekse gebacken und Pizzen auf dem Kinderdorf
Familienfest verkauft. In wenigen Tagen endet zwar schon ihre aktuelle Spendenaktion,
dennoch möchte ich euch gerne davon berichten, da es suuuper einfach ist mit dieser
Aktion etwas Gutes zu bewirken.
Backgeschichten lassen uns alle in Erinnerungen schwelgen.
Die Kekse, die die Oma schon vorbereitet hatte, als man völlig durchgefroren
und hungrig vom langen Schnnemannbauarbeiten zurück ins Haus kam.
Oder die Kekse, die es zum ersten Liebeskummer gab, natürlich mit einen
großen Kakao zum Hineintunken. Erinnerungen sind zum Teilen da.
Bis zum 20. Dezember könnt ihr eure Backgeschichte teilen, Ein Foto
und paar Zeilen was ihr mit dem Gebackenen verbindet und welche Erinnerungen dran hängen und schwups…schon habt ihr 5€ gespendet. Besser gesagt, Dr. Oetker spendet die 5€ für euch.
Und das ist noch nicht alles, unter allen Teilnehmern werden tolle
Dr, Oetker Produkt-Pakete verlost. 🙂
Ich lade mein Foto und die Erinnerung dazu gleich hoch.
Wie sieht es mit euch aus?
Es würde mich sehr freuen, wenn ihr euch diese beiden Spendenaktionen mal anschauen
und vielleicht sogar mithelfen würdet. Es ist wirklich ganz einfach Gutes bewirken zu
können, ohne selbst viel haben zu müssen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*