Beauty, Do it yourself

Thermomix-Thursday #14- Thermomixen mal anders

Print Friendly, PDF & Email

In 14 Wochen habe ich euch schon viele Speisen und Getränke gezeigt. Viele benutzen den Thermomix auch nur dafür, aber er kann so vieles mehr.
Er ist eine super Unterstützung in der Kosmetikherstellung, Reinigungsmittel für Körper und Haar aber auch Putz- und Waschmittel kann man selber herstellen.

Nächste Woche gibt es dann wieder etwas zum Schlemmen, allerdings wollte ich euch meine Pflegerezepte für Haut und Seele nicht vorenthalten. Auch ein Video habe ich wieder für euch, allerdings ist es nicht für die Haut, sondern zum Putzen gedacht.

Peeling mit Zitrone & Lavendel (vegan)

 
 
Dieses Peeling ist ein super Geschenk.
Salz und Zitrone sind generell sehr beliebt in/für Peelings und der
Lavendel gibt nicht nur einen herrlichen Duft ab, sondern
hilft auch beim Entspannen.
Für 1 Glas.
Folgende Zutaten werden benötigt:
1 Zitrone (unbehandelte Schale)
200g Meersalz
55g Olivenöl
2 EL getrockneter Lavendel
Außerdem:
Schraubglas, steril
Zubereitung:
Die Zitrone heiß abwaschen, abtrocknen, vierteln und für 15 Sekunden /-/ auf Stufe 10 zerkleinern.
Meersalz, Olivenöl und Lavendeln hinzugeben und alles für 5 Sekunden /-/ auf Stufe 10 zerkleinern und vermengen lassen.
In ein Schraubglas abfüllen.
Das Peeling kann bei Zimmertemperatur gelagert werden, denn im Kühlschrank wird das Olivenöl fester. Es ist bis zu 4 Monate verwendbar. Der Lavendel kann auch durch andere getrocknete Blüten, wie z. B. Rosenblüten, ersetzt werden.
Milchmaske mit Teebaumöl (vegetarisch)
Wo es nun Herbst wird braucht die Haut, vor allem die im Gesicht, wieder
eine ganz besondere Behandlung. Wind und Kälte lassen sie spröde, trocken
und erschöpft wirken. Ich creme mein Gesicht nicht täglich ein, versuche aber
alle zwei Wochen eine Gesichtsmaske aufzutragen und etwas einwirken
zu lassen. Da ich recht empfindlich bin, versuche ich auf Konservierungs- und
Farbstoffe komplett zu verzichten. Was mit dieser Maske sehr einfach fällt.
Für ein kleines Glas.
Folgende Zutaten werden benötigt:
50g Milch, kalt 3,5%
80g Olivenöl, zimmerwarm
2 tropfen Teebaumöl
Außerdem:
1 kleines Glas, steril
Zubereitung:
Die Milch in den Mixtopf geben und für 2 Minuten /37°C/ auf Stufe 6 schaumig rühren.
Anschließend 2 Minuten /-/ Stufe 6.
Anschließend den Deckel und den Messbecher eingesetzt lassen, 2-3 Minuten /-/ Stufe 6 einstellen und das Öl langsam (und vorsichtig) auf den Deckel gießen.
Die Milchmaske an den Mixtopfwänden nach unten schieben, mit dem Spatel, und zwei Tropfen Teebaumöl hinzugeben. Für 2 Minuten /-/ auf Stufe 6 kurz vermengen lassen und dann in ein Glas abfüllen.
Die Milchmaske ist im Kühlschrank gelagert bis zu sieben Tage haltbar. Danach würde ich sie nicht mehr verwenden. Das Teebaumöl kann auch durch ein anderes „Heilöl“ ausgetauscht werden, bitte informiert euch aber vorher über die Wirkung.
Anwendung:
Milchmaske auf das gereinigte Gesicht auftragen. Augen und Lippen nicht mit Maske einreiben.
Die Maske 10-15 Minuten einwirken lassen und anschließend mit reichlich Wasser von der Haut entfernen. Eincremen ist danach nicht mehr nötig. 🙂
Und zum Schluss nun noch das Donnerstags-Video für euch:
Zauberspray (vegan)
Ich liebe das Putzmittel für meine Fliesen und Spiegel.
Es ist wirklich schnell hergestellt, die Zutaten lassen sich gut besorgen.
Auch für meine Mutter habe ich welches hergestellt. Sie ist so angetan von, dass
es im Koffer, gut verpackt, sogar ins Flugzeug mitgenommen werden musste, da sie
nach einer Woche bei uns schon wieder die Heimreise antreten musste.
Folgende Zutaten werden benötigt:
20g Waschsoda
240g Wasser
60g Essig
60g Spülmittel
15g Pfefferminzöl
1500g Wasser
Die Zubereitung ist im Video zu sehen. 🙂
Ich hoffe es hat euch gefallen mal eine andere Verwendungsart
vom Thermomix zu sehen. Auch Badeperlen, Glibberduschbad
für die Kinder und Lippenbalsam habe ich damit schon hergestellt.
Zur Weihnachtszeit zeige ich euch dann noch ein paar Geschenkideen
aus dem Thermomix. 🙂
Aber bis dahin heißt es erstmal… Bis zum nächsten Thermomix-Thursday. 
Amazon-Links sind Affiliate-Links.
Thermomix-Foodbloggerin

Melde dich zum Newsletter an!

Ich selbst hasse Spam, daher wird dir auch keine zugeschickt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*