Food

Hausgemachte Zwiebelringe I Onion Rings

Print Friendly, PDF & Email

Zwiebelringe waren eine meiner größten Sünden, nachdem ich meinen Führerschein erhalten hatte. Es gibt da so Fastfood-Ketten, die anboten und noch heute anbieten Bestellungen aus dem Auto aufzunehmen und dir das Essen eingepackt ins Auto reichen. Das Ganze ist zwar nun schon über 8 Jahre her, aber ich erinnere mich an die Zwiebelringe als wäre es gestern gewesen. Genau so lange habe ich sie auch nicht mehr gegessen.

Hausgemachte Zwiebelringe müssen sich nicht hinter denen aus dem Imbiss verstecken. Sie schmecken genau so gut, sind etwas weniger fettig und ihr könnt sie nach euren belieben würzen. Auch schön kross werden sie. Bei uns wird es sie nun öfters geben und deshalb halte ich das Rezept auch gerne für euch fest.

Hausgemachte Zwiebelringe (vegan)

Für circa 2-4 Portionen als Beilage.
Folgende Zutaten werden benötigt:
2 Zwiebeln
50 g Mehl
10 g Speisestärke
160-180 g Sodawasser
(Meer-)Salz
2-3 Prisen Pfeffer
1/2 – 1 TL Paprikapulver, geräuchert
Semmelbrösel

Außerdem:
Öl, hocherhitzbar
Pfanne oder Topf
Küchenpapier

Zubereitung:

Mehl, Stärke und Gewürze zusammenrühren. Das Sodawasser Schluck für Schluck einrühren, bis alles zu einem Teig verbunden ist.

Die Zwiebeln schälen, Anfang und Ende entfernen und in 1cm breite Ringe schneiden. Die Ringe vorsichtig voneinander lösen. Die Zwiebelringe erst durch den Teig ziehen, anschließend in den Semmelbröseln wenden. Diesen Vorgang pro Ring nochmals wiederholen.

Das Öl erhitzen und die Ringe für 3-4 Minuten ausbacken, bis sie schön goldbraun sind. Auf etwas Küchenpapier abtropfen lassen.

Mit Dip oder Sauce servieren. Auch als Beilage sind sie geeignet.

Amazon-Links sind Affiliate-Links.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*