Food, Review

Hmmmbeereis am Stiel

Kennt ihr das??? Ihr schaut aus dem Fenster, die Sonne scheint euch ins Gesicht, ihr seht euch die saftiggrünen Blätter an, welche im Wind umherwehen, als würden sie fast tänzeln und wunderschön glitzern. Erst dann merkt man langsam, der Sommer beginnt.

 
Und man merkt, dass im Schrank noch die Winterkleidung oben liegt. 😀
Da das ziemlich anstrengend werden kann, wenn man das passende Outfit sucht, habe ich beschlossen mal den Schrankinhalt zu sortieren und die Sonne einziehen zu lassen.
 
Arbeit getan- nun kommt das Vergnügen. Und das Vergnügen heißt Hmmmbeereis. 


Für dieses leckere Eis habe ich die EASY cream Mini Form von Silikomart benutzt.
Natürlich könnte man das Eis auch ohne Form zubereiten, aber diese ist einfach viel praktischer.
 
Kein aufwendiger Abwasch von Schüsselchen und unzähligen Löffeln, kein Gezanke zwischen den Kindern, weil das eine mehr Eis hat als das andere und hübsch sieht das Eis auch noch aus.
 
 
Die Form wird mit einem kleinen Rezeptheft und 50 Holzstäbchen geliefert. Es gibt sie in vier verschiedene Formen: Mini Classic, Mini Heart, Mini Chic und die Form die ich besitze, Mini Tango.
 
Außerdem ist die Form:
Spülmaschinenfest
Gefriergeeignet bis -60°C
Hitzebeständig bis +230°C 
Super für Fingerfood geeignet
 
Erhältlich direkt bei Silikomart oder auch bei Amazon.
 
 
 
Für 4 kleine Eis am Stiel:
Folgende Zutaten werden benötigt:
200g Himbeeren, Tiefgekühlt
1 EL Haselnusssirup 
150g (Soja-)Joghurt 
etwas Agavendicksaft, je nach gewünschter Süße oder etwas Staubzucker
 
Außerdem:
 
Zubereitung:
Die Himbeeren in einer Schüssel etwas antauen lassen. 
(Soja-)Joghurt, Haselnusssirup und etwas für die Süße hinzugeben und alles gut durchpürieren.
 
 
In die Eisform verteilen und die Holzstäbchen in die Eismasse hineindrücken.
Für mindestens 4 Stunden in den Gefrierschrank geben.
 
Oder für diejenigen, die keine Eisform haben:
Die Eismasse in eine Edelstahlschüssel umfüllen.
In den Gefrierschrank für mindestens 6 Stunden geben, gelegentlich umrühren, damit die Masse schön cremig wird.
 
Übrigens würde ich die Zutatenmenge verdoppeln, wenn man ohne Eisform arbeitet.
 
 
Der Haselnusssirup gibt eine leicht nussige Note, die sehr gut die Himbeeren umschmeichelt.
Ersatzweise könnte man auch einen Vanillesirup oder einen Karamellsirup wählen.
 
Das Eis lässt sich mit Zuckerperlen, gerösteten Haselnüssen oder anderen süßen Dekor bestreuen.
Und natürlich dürfen die Himbeeren auch gerne gegen Erdbeeren ausgetauscht werden.
 
Probiert und kombiniert was ihr gerne mögt, 
es kommt bestimmt ein großartiges Eis heraus. 
Alle Links zu Amazon sind Affiliatelinks.
Danke an Silikomart, welche mir die Eisform zum testen zur Verfügung gestellt haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*