Food

So süß kann Vorfreude sein – Tchibo Blogparade

Print Friendly, PDF & Email

Die Weihnachtszeit naht und ich habe die Ehre wieder bei einer Tchibo Blogparade dabei sein zu dürfen. Es ist meine dritte und ich kann euch sagen, jede ist ganz einzigartig und spannend auf ihre eigene Weise.

Um euch die Vorfreude auf die Festtage etwas zu versüßen, habe ich ein ganz tolles und stimmiges Rezept für euch entwickelt. Einen veganen Schokoladen-Spekulatius. Oder wie ich ihn nenne, einen Schokolatius.

img_5612

Sieht doch schon hübsch aus, oder? 🙂 Ich habe mich sofort in die Spekulatius-Form verliebt. Man kann darin nicht nur backen, sondern sie auch für ganz süße Schokoladentäfelchen verwenden. Eigentlich sind die Ideen damit grenzenlos, ich musste mich auf eine beschränken, denn sonst wäre es einfach zu viel für euch geworden.

img_5604

Auf dem Tchibo-Blog startet am 09.11.2016 (also in ein paar Tagen) die Blogparade. Auch andere Blogger zeigen ihre Kreationen -was ich immer super spannend finde-. Wer einen Gusta aufs Nachbacken bekommt oder einfach nur die verwendeten Formen und Utensilien interessant findet, kann diese ab diesem Zeitpunkt bei Tchibo erwerben. Auch zu gewinnen gibt es etwas. -> Stimmt bis zum 23.11.2016 für eure Lieblingsrezeptidee ab und erhaltet mit etwas Glück ein wunderbares Backset. Natürlich würde es mich sehr freuen, wenn ihr für mich und meine Schokolatius voten würdet. ❤

img_5599

Ich glaube ich habe euch nun genug auf die Folter gespannt, kommen wir mal zum Rezept. Welches übrigens nicht schwer in der Zubereitung ist und Kinder können auch sehr gut mithelfen.

Schokolatius (vegan)

img_5610
Für 24 Stück.
Folgende Zutaten werden benötigt:
100 g Staubzucker
250 g Mehl
125 g Margarine/Alsan, zimmerwarm
70 g Pflanzendrink (ich verwende Mandelmilch)
1 TL Zimt
Prise Nelkenpulver
1/2 TL Vanilleextrakt
2 EL Backkakao
Prise Salz
1 TL Backpulver

Außerdem:
Schüssel
Löffel
Spekulatius-Form
Frischhaltefolie

Zubereitung:
Staubzucker, Margarine/Alsan, Pflanzendrink, Zimt, Nelkenpulver, Vanilleextrakt und Salz miteinander verrühren. Ich einer separaten Schüssel Mehl, Backkakao und Backpulver vermischen. Die Mehlmischung vorsichtig (Löffel für Löffel) unter die andere Masse rühren und alles gut verkneten.

img_5560

Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und für circa 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Den Backofen auf 180°C Ober-/ und Unterhitze vorheizen.

Immer etwas Teig nehmen und damit die Formen füllen. Mit einem Löffel den Teig etwas glatt streichen.

img_5566

Für 10 Minuten backen. Die Schokolatius gehen sehr gut und leicht aus der Form. Lasst sie 5 Minuten auskühlen, nehmt sie dann aus der Form und fahrt weiter wie oben beschrieben fort, bis euer Teig aufgebraucht ist.

Nun könnt ihr die Schokolatius gleich servieren oder ihr hebt sie für einen besonderen Moment auf. In einer Keksdose aufbewahrt halten sie sich ein Weilchen.

Ich hoffe euch gefällt mein Rezept, bei uns haben die Schokolatius den Weg in die Keksdose nicht mehr erlebt. 😀 Ein herzlichen Dank an Tchibo, dass ich wieder ein Teil einer Blogparade sein durfte. Es ist eine tolle Erfahrung und ich fühle mich geschmeichelt, mich mit einem meiner Rezepte einbringen zu können!

Kooperation mit Tchibo Österrreich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*