Food

Thermomix-Thursday #48 -HelloFresh Box

Print Friendly, PDF & Email

Ich koche nur selten Rezepte nach, ich habe mehr Freude am improvisierten kochen. Familienrezepte wurden mir nie aufgeschrieben, sondern mir einfach in Worten mitgegeben. Wenn ich für euch Rezepte entwickel messe ich immer ganz genau beim Kochen und Backen alles ab, notiere es mir und gebe euch dann so weiter. Das macht zwar etwas mehr arbeit, aber sonst hättet ihr ja kein Rezept und könntet die Gerichte nicht nachzubereiten.

Am Montag (09.05.2016) ist die HelloFresh Box für den Thermomix erschienen. HelloFresh liefert Zutaten mit passende Rezepte nach Hause. Für drei Tage. Für euch habe ich die erste Box getestet. Drei weitere Boxen erwarten mich noch, bis ich euch ein Gesamturteil präsentieren kann, aber zur ersten Box lasse ich euch schon mal gerne meine Meinung wissen.

IMG_1975

Fangen wir am bestens ganz von vorne an. Ich wusste, dass die Box mir in den nächsten Tagen zugestellt werden sollte, allerdings wurde mir noch kein fester Tag genannt. Samstag klingelte es dann gegen 12 Uhr an der Tür…die Box war da. Ich war total überrascht und auch etwas erleichtert, denn nicht viel später wäre ich einkaufen gegangen. Mein Kühlschrank neigt generell dazu mehr voll als leer zu sein. Jahrelanges Tetrisspielen ist manchmal meine einzige Rettung den Kühlschrank noch irgendwie zubekommen zu können.

Ich habe für euch ein Auspack-Video (Unboxing) gedreht, damit ihr gleich mal sehen könnt wie die Box so aufgebaut ist.

Die Zutaten waren alle in einem frischen Zustand und gut verpackt. Gleich am ersten Abend habe ich mich ans Werk eines Rezeptes gemacht.

Lauwarme Orangen-Mandel-Quinoa
mit Feldsalat und Feta

IMG_2068

Ein sehr interessanter Geschmack. Der Quinoa schmeckt richtig gut, allerdings wird er durch die getrockneten Aprikosen recht süß. Man sollte ihn unbedingt zusammen mit den Feta (welcher laut Rezept durch einen Hirtenkäse ersetzt wird) essen, damit man eine salzige Note hat und die Süße nicht im Vordergrund steht.

Als kleine Anmerkung: Im Rezept sollen die Zwiebeln und Co für 3 Sekunden auf Stufe 5 zerkleinert werden. Das hat bei mir nicht ausgereicht. 6 Sekunden auf Stufe 5 sollten es schon sein.

IMG_2073

Weiter geht es mit dem, was es bei mir am zweiten Tag gab. Mein Sohn hat es sich gewünscht und begeistert beim Kochen mitgeholfen.

Tandoori-Süßkartoffel-Karotten-Püree mit Linsengemüse,
dazu knuspriges Naan-Brot

IMG_2095

Das Naan-Brot wurde mitgeliefert, es musste nur kurz in den Ofen und war fertig. Ging richtig schnell und hat auch toll geschmeckt. Vor allem, wenn man es in das Püree getunkt hat. 🙂 Um dieses Gericht herzustellen benötigt man den Herd und eine Pfanne. Einige Zutaten werden mit der Hand geschnitten und zerkleinert. Der Thermomix kümmert sich um das Püree und um die Bohnen, den Rest muss man ohne dessen Hilfe zubereiten. Durch die Schritt-für-Schritt Anleitung, die auch bebildert ist geht es aber mühelos und einfach. Für Kochanfänger auch geeignet.

Als kleine Anmerkung: Das Püree wird ohne Messbecher gegart. Die Kokosmilch spritz nur so um sich. Setzt daher unbedingt das Garkörbchen als Spritzschutz auf.
Im Rezept wird geschrieben, dass die Bohnen in den Varoma-Behälter gelegt werden sollen, abgebildet ist allerdings der Varoma-Einlegeboden. Ich habe sie auf den Einlegeboden gegeben. 

IMG_2090

Und zu guter Letzt, an Tag drei gab es…

Mediterrane Zucchini-Thymian-Schiffchen,
mit Feta und Wildreis

IMG_2156

Mein Liebling der drei Rezepte. Ich mache sie sonst nach der griechischen Art, aber sie kommen den auch etwas nahe. Schmecken wirklich gut. Und da sie uns so gut geschmeckt haben, gibt es für euch auch das Rezept zum Nachkochen. 🙂

Als kleine Anmerkung: Thermomix, Backofen und Herdplatte werden verwendet. Das Gericht ist etwas aufwendig. Man muss schneiden, füllen, braten und den Thermomix befüllen. Für Thermomix-Köche, welche ihre Speisen schnell und nur im Thermomix zubereiten wollen ist das Rezept nichts.

IMG_2154

Für 4 Personen.
Folgende Zutaten werden benötigt:
4 Zucchini
2 halbierte Zwiebeln
250g Feta, in Stücke
2 Knoblauchzehen
10g Thymian, abgezupft
300g Basmati-Wildreis-Mischung
200g Kirschtomaten, geviertelt oder halbiert
200g Champignons, geviertelt oder geachtelt
2 Dosen (a 400g) stückige Tomaten
10g Oregano, abgezupft
etwas Olivenöl
Salz
Pfeffer
Zucker
1020g Wasser

Zubereitung:
Gemüse und Kräuter waschen und putzen.
Zuchini der Länge nach halbieren. Fruchtfleisch und Kerne mit einem Löffel vorsichtig herauskratzen. Zwiebeln in den Mixtopf geben, 3 Sekunden auf Stufe 5 zerkleinern und in eine Schüssel umfüllen. Feta, 2 EL Olivenöl, 20g Wasser, Knoblauch, Thymian und eine Prise Pfeffer in den Mixtopf geben, für 5 Sekunden auf Stufe 8 zerkleinern.Die Fetacreme in eine Schüssel umfüllen und zu den Zucchini stellen.

1000g Wasser in den Mixtopf geben. 1-2 TL Salz hinzugeben. Das Garkörbchen einhängen und den Reis einwiegen. Mit dem Spatel den Reis umrühren, damit jedes Korn mit Wasser in Berührung kommt. Für 20 Minuten /100°C/ auf Stufe 4 garen.

Den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Zucchinihälften mit der Fetacreme füllen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzten. Für 20-25 Minuten goldbraun backen.

In einer großen Pfanne 2 EL olivenöl erhitzen. Die zerkleinerte Zwiebel für 1 Minute glasig andünsten. Champignons hinzugeben, solange braten, bis sie etwas Farbe angenommen haben. Mit den stückigen Tomaten ablöschen. Die Hitze etwas verringern und für 5-8 Minuten köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer, Zucker und ein paar Oreganoblätter abschmecken.

Den Reis nach der Garzeit aus dem Thermomix heben. Mit einer Gabel umrühren, damit er sich lockert. Alles schön auf einen Teller anrichten und mit ein paar (aufgehobenen) Oreganoblätter bestreuen.

Noch ein paar Worte zur HelloFresh Box

IMG_2077

Die Box bringt dir Zutaten und Rezepte für drei Tage. Zur Auswahl steht eine Classic Box oder eine Veggie Box. Außerdem kann man wählen ob man eine Box für zwei oder vier Personen haben möchte.

Aktuelle Preiseliste laut HelloFresh.at

3 Mahlzeiten – für 2 Personen für 31,99€ statt 41,99€
3 Mahlzeiten – für 4 Personen für 51,99€ statt 61,99€

Die Thermomix-Box ist auf 3 Mahlzeiten limitiert, anders als bei den anderen Boxen, wo man auch 5 Mahlzeiten auswählen könnte.

Leider gibt es die Rezepte von Jamie Oliver nicht für die Thermomix-Box.

IMG_2075

Für den einen mag die Box zu teuer sein, der andere findet den Preis absolut okay. Ich finde, das liegt ganz an dem persönlichen Empfinden. Und natürlich spielt das Budget auch eine Rolle. Die Zutaten sind frisch, haben eine gute Qualität und sie werden nach Hause geliefert. Ich liebe es einkaufen zu gehen, über den Markt zu schlendern und ganz in ruhe meine Zutaten auszusuchen -allerdings habe ich auch die Zeit. Ich arbeite meistens von Zuhause aus und kann mir die Zeit so legen und einteilen, wie ich möchte. Wenn ich an meine Mutter denke, die erst abends von der Arbeit nach Hause kommt, nicht mehr wirklich einkaufen gehen möchte, sich dennoch gesund ernähren möchte und alleine lebt -für sie wäre die Box ideal.

IMG_1960 IMG_1958

Ich bin gespannt wie vielseitig die weiteren drei Boxen, welche ich noch testen darf, sein werden. Natürlich werde ich euch von berichten und mit euch auch je ein Rezept der Box verfilmen.

Zu der Frage mit den Lieferzeiten, wann die Box kommt, kann ich euch noch gar nicht so viel sagen, leider. Ich habe mich am Montag erkundigt, aber bis heute keine direkte Antwort zu meiner Frage erhalten. Ich muss dazusagen, dass ich die Box als Thermomix-Bloggerin erhalte und testen darf und  bei Fragen mich an das Thermomix-Team wende. Mit HelloFresh hatte ich noch keinen Mailkontakt. Schade…denn ich kann nicht die ganze Zeit auf der Couch sitzen und auf die Box warten. Man könnte sie auch vor der Tür abstellen lassen, allerdings finde ich das keine optimale Lösung. Zumal wir im Haus viele neugierige Kinder und Nachbarn haben und das Haustor, jetzt wo es wärmer wird, dauerhaft offen steht. Sobald ich mehr weiß, werde ich euch von berichten. Ich muss mich jetzt selbst überraschen lassen, werde morgen fürs Wochenende etwas einkaufen gehen und hoffen, dass ich noch irgendwie und irgendwo bescheid bekomme.

Ich hoffe euch hat der Einblick in die erste HelloFresh Box für den Thermomix gefallen. 🙂 In diesem Artikel wurde ich zum Thema “HelloFresh Box für den Thermomix” erwähnt und zitiert.

HelloFresh hat mir die Box zum Testen zur Verfügung gestellt.
Thermomix-Foodbloggerin

1 thought on “Thermomix-Thursday #48 -HelloFresh Box

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*