Food

Varza Calita I Herbstgericht I rumänische Küche

Weißkraut ist in der rumänischen Küche nicht wegzudenken. Entweder als Sarmale (gefüllte Krautrollen) oder wenn es um einiges schneller gehen soll als Varza Calita.

Varza Calita ist ein ideales Hetbstgericht, denn er wärmt sehr stark beim Essen. Man kommt richtig ins Schwitzen. 😀

Varza Calita I Herbstgericht I rumänische Küche

Man isst es als Hauptspeise, könnte es aber auch zur Beilage machen. Ich esse es gerne zu Polentaknödel oder mit veganen Fleischlaibchen.

Übrigens, Varza Calita ist eine sehr beliebte Speise in der orthodoxen Fastenküche, denn es kommt jahrhundertelang ohne tierische Zutaten aus.

Varza Calita I Herbstgericht I rumänische Küche

Für einen Topf.

Folgende Zutaten werden benötigt:

Zubereitung:

Das Gemüse säubern, gegebenenfalls waschen und vorbereiten. In Stücke schneiden.

Etwas Öl in einen Topf geben und die Zwiebeln glasig anbraten. Anschließend folgen Tomatenstücke, Paprikastücke und Gewürze.

Mit Tomatenmark und Wasser ablöschen. Das Kraut hinzugeben und alles aufkochen lassen.

Die Temperatur reduzieren und 25-35 Minuten sanft köcheln lassen. Öfters umrühren, kein Wasser mehr hinzufügen und eventuell einen Deckel aufsetzen.

Noch warm servieren! Und es sich schmecken lassen.

Varza Calita I Herbstgericht I rumänische Küche
Varza Calita I Herbstgericht I rumänische Küche
Amazon-Links sind Affiliate-Links.

10 thoughts on “Varza Calita I Herbstgericht I rumänische Küche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*