Food

Zwetschgen Chutney I süß-sauer-scharf

Print Friendly, PDF & Email

Zwetschgen lassen sich wunderbar einkochen. Viele von euch werden sie sicher nur süß kennen, ich möchte euch aber eine süß-sauer-scharfe Variante vorstellen, nämlich ein Zwetschgen Chutney.

Ein Chutney eignet sich ideal zum Grillen, als Sauce, aber auch für Suppen. Es verleiht einen ganz besonderen Geschmack. Man muss nur wenige Löffel davon verwenden, da es recht kräftig ist.

Meine Mutter hat mir damals das erste Mal von Chutney berichtet. Sie hatte sich eine Zeitschrift gekauft, indem ein Rezept für Apfelchutney zu Kürbissuppe enthalten war und musste es nachkochen. Durch ihre Begeisterung dafür lies ich mich auch anstecken und fing an Chutney mit allen möglichen Zutaten einzukochen. Auch meine Mutter hat bisschen mit den Zutaten experimentiert und so ist es passiert, dass ich ein Rezept von ihr veröffentlicht habe. Cremige Kürbissuppe mit Apfel-Chili-Chutney heißt es und als Nicht-Suppenfan liebe ich es sogar!

Zwetschen-Chutney (vegan)

Dieses Rezept ist schon mein 4. Chutney-Rezept. Ich wusste selbst nicht mal mehr, dass ich euch mit der Zeit schon eine kleine Auswahl zusammengetragen habe. Die anderen Chutney von mir sind eher stückig, dieses ist mal feiner. Was natürlich an der Zwetschge liegt, welche schön verkocht und so ein tolles Aroma bekommt. Aber dennoch ist es nicht so fein wie eine Sauce.

Für 1 Glas.
Folgende Zutaten werden benötigt:
2-3 EL Öl
3 rote Zwiebeln
500 g Zwetschgen
80-100 g Rohrzucker
1/2 TL Chiliflocken
1/4 TL Ingwerpulver
(Meer-)Salz
Pfeffer
300 g Himbeeressig

Außerdem:
1 steriles Glas

Zubereitung:

Zwiebeln schälen und klein würfeln.
Zwetschgen waschen, halbieren, entsteinen und in grobe Stücke schneiden.

Das Öl in einem Topf erhitzen, die Zwiebeln andünsten.
Zwetschgen hinzugeben und mitdünsten. Den Rohrzucker unterrühren, die restlichen Gewürze hinzugeben und warten bis der Zucker geschmolzen ist.

Mit dem Essig ablöschen. Aufkochen lassen und anschließend für 30-35 Minuten sanft einköcheln lassen. Bitte gelegentlich umrühren.

Die Flüssigkeit hat sich auf 1/3 reduziert. Füllt das Chutney noch heiß ab!

Mehrere Wochen im Kühlschrank gelagert haltbar.

Amazon-Links sind Affiliate-Links.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*